News

Spatenstich Krematorium / Anwohnerinfo vom 5. Oktober 2018

An die Nachbarschaft
Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner

Gerne informieren wir Sie darüber, dass die Bauarbeiten für den Neubau Krematorium Thun-Schoren in diesen Tagen aufgenommen werden. Zuerst werden die notwendigen Rodungsarbeiten und die Installation der Baustellenumzäunung ausgeführt. Anschliessend finden, je nach Witterung, die Erdarbeiten statt. Ab Anfang November wird mit dem Baugrubenaushub begonnen. Die weiteren Termine sind die Rohbau- bzw. Betonarbeiten, die voraussichtlich anfangs Dezember 2018 starten. Läuft alles nach Plan, ist der Rohbau bis Ende 2019 fertiggestellt. Danach folgt der Innenausbau. Die Inbetriebnahme des Krematoriums ist auf Ende 2020 vorgesehen.

„Spatenstich Krematorium / Anwohnerinfo vom 5. Oktober 2018“ weiterlesen

Interessiert im GSB-Leist Vorstand mitzuwirken?

Für die Nachfolgeregelung suchen wir ab der Hauptversammlung im Frühling 2019 eine / einen:

  • PräsidentIn

Wenn Sie am Geschehen im Leistgebiet interessiert sind, dann laden wir Sie gerne zu einer Schnupper-Vorstandsitzung ein.

Eine fundierte Einarbeitung durch die bisherigen Stelleninhaber wird gewährleistet.

Stefan Wiedmer (Präsident) informiert Sie gerne über die Details der spannenden Arbeiten im Vorstand.

Kontakt
Stefan Wiedmer, Präsidium  /  079 208 64 35 /  stefan.wiedmer72@hispeed.ch

Ortsplanungsrevision und Stadtentwicklungskonzept 2035

Mit der Infozeitung (Infozeitung), welche Mitte Juni mit dem Thuner Amtsanzeiger allen Haushalte zugestellt wurde, orienteierte die Stadt Thun über die Ortsplanungsrevision (OPR).

Allerdings wird nun eher vom Stadtentwicklungskonzept 2035 (STEK 2035), dem Fundament für die Revision von Baureglement und Zonenplan, gesprochen.

Bis 24. August 2018 besteht für alle Thunerinnen und Thuner die Möglichkeit , sich zum Stadtentwicklungskonzept zu äussern.

Bis am 24. August kann an der Industriestrasse oder im Rathaus dieses STEK 2035 eingesehen werden. Das Stadtentwicklungskonzept 2035 (PDF) kann leihweise beim Leist auch in Papierform angefordert werden.

Karten zu STEK 2035 (PDF): Thun 2035 / Wohnen / Arbeiten / Mischgebiete-Zentren / Landschaft und Freiräume / Mobilität und Stadtraum

Der Fragebogen ist auch online unter www.ortsplanungsrevisionthun.ch/aktuell/ oder als PDF-Formular verfügbar.

Lauschige Kiesstrände, neue Wege und ein Steg als Aussichtspunkt

Jetzt steht der Masterplan Bonstettenpark im Gwatt vor der Umsetzung: Am 19. Januar entscheidet der Stadtrat über drei Kreditvorlagen von 1,908 Millionen Franken. Zum Vorhaben gehören ein Spielplatz vor dem TCS-Camping, das Verbreitern des Parkplatzes entlang der Gwattstrasse sowie Umgestaltungen und Renaturierungen im Park selbst.

Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel aus dem Thuner Tagblatt.

 

 

Fussweg Wirtschaftspark Schoren

Sehr erfreut kann der GSB Leist feststellen, dass es nun doch einen Fussweg im Gelände des Wirtschaftspark Schoren gibt.

Gemäss Auskunft von Hr. Michael Meyer (CEO Inducta), wurde dieser Verbindungsweg nach Absprache mit der Stadt erstellt. Die Finanzierung erfolgte über die Fa. Inducta!

Die Verbindung stellt somit den Durchgang zwischen Stationsstrasse und „Zwätschgenwägli“ sicher.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gewerbe Apéro 2017

Am 21.11.2017 fand das zweite Gewerbe Apéro im Play-Off im Gwatt statt. Das Highlight war unter anderem auch die Teilnahme von Grossrätin und Stadträtin Thun Andrea de Meuron, welche kompetent unsere Fragen beantwortete.
Beim anschliessenden Apéro wurde rege diskutiert und ausgetauscht. Mit über 40 TeilnehmerInnen und den erhaltenen Feedbacks erachten wir diesen Anlass als sehr gelungen.

735 000 Franken für den neuen Kreisel

Das Verkehrsaufkommen auf der Strättligenstrasse ist in den letzten Jahren gestiegen–ein Trend, der sich fortsetzen wird. Deshalb sollen ein neuer Kreisel bei der Einmündung Moosweg und eine Verbreiterung der Strasse Entlastung bringen. Der Stadtrat entscheidet über einen 735 000-Franken-Kredit.

Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel aus dem Thuner Tagblatt.

Krematorium: Jetzt entscheidet das Volk

Thun braucht ein neues Krematorium, weil das alte die Anforderungen der Luftreinhalteverodrdnung nicht mehr erfüllt. Der Stadtrat sagte gestern Ja zum 15,66-Millionen-Kredit – gegen den Willen der Grünen, denen das vorliegende Projekt zu teuer war. Das letzt Wort haben am 26. November die Stimmberechtigten.

Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel aus dem Thuner Tagblatt.

Gleich zwei neue Restaurants im Schoren

«Schoren ist ein wachsendes Industrie-, Geschäfts- und Wohngebiet. Es verträgt durchaus etwas mehr Gastronomie», sagt der 33-jährige Konditor- Confiseur Marcel Steinmann. «Vor allem, weil es dort zu unserem Konzept nichts Vergleichbares gibt», ergänzt die ein Jahr ältere Schwester Barbara Steinmann, gelernte Detailhändlerin. Die Geschwister führen die Lokale des Familienunternehmens in vierter Generation seit 2012. Die Confiserie Steinmann AG hat Betriebe im Thuner Bälliz, beim Bahnhof, im Migros Oberland-Zentrum und im Ballenberg.

Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel aus dem Thuner Tagblatt.